Innerhalb des Pharmasektors haben die Schwellenländer die etablierten EU-Wirtschaften bei den Ausgaben überholt. Regierungen in Schwellenländern investieren in Infrastruktur, finanzieren Dienstleistungen und fördern die Entwicklung einer heimischen Industrie in ihren Einzugsgebieten.

Die Märkte der Schwellenländer werden in den nächsten Jahren stark zum Umsatzwachstum der Pharmabranche beitragen, wobei ein Großteil dieses Wachstums sehr wahrscheinlich von Brasilien, Russland, Indien, China, Mexiko und der Türkei getragen wird. Wir haben unseren Schwerpunkt in diesem Sektor auf diesen Trend ausgerichtet, indem wir bestehende Netzwerke innerhalb der Liefer- und Produktionsfunktionen sowohl in den etablierten als auch in den entwickelnden Märkten aufgebaut haben. Dies ermöglicht uns unsere Kunden bei der Rekrutierung erstklassiger Talente passend zu ihren Geschäftsbedürfnissen zu unterstützen.